Rhöner Viehabtrieb in Hilders-Simmerhausen

Ulstersaal Hilders /

Der Rhöner Viehabtrieb in Simmershausen fand in der heutigen Form erstmals im Jahr 1989 statt. Damals noch als kleines Dorffest aufgezogen, um die Feriengäste zu unterhalten, kommen heute jedes Jahr mehrere Tausend Besucher von Nah und Fern in unser schönes Rhöndörfchen, um den Viehabtrieb mitzuerleben. Bereits ab 9.00 Uhr brennt das Feuer in den Backhäusern. Ab 11.00 Uhr wird der gut riechende und schmeckende Kartoffel- und Brotploatz in vielerlei Geschmacksrichtungen serviert. Am Dorfplatz und in den Gaststätten werden Original Rhöner Gerichte gereicht. Selbstvermarkter bieten ihre Produkte an. Der Musikverein Simmershausen-Batten spielt auf dem Dorfplatz zur Unterhaltung. Auch folkloristische Darbietungen erwarten Sie. Die Viehherde, die sich den ganzen Sommer auf dem Buchschirm, einer Rhöner Hochebene von 750 bis 800 müNN, aufhält, kommt geschmückt in Begleitung um 14.00 Uhr ins Dorf. Weitere Zugteilnehmer sind der Musikverein, verschiedene Fußgruppen, geschmückte Wagen und Gespanne. Bäuerliches Brauchtum wird vorgeführt. Es nehmen auch einige Gruppen aus den Nachbarorten teil. In den späten Abendstunden klingt das Fest dann am Weinstand und in der Weizenbierklause aus. Wenn die Nacht hereingebrochen ist, ist die Zeit gekommen, in der sich auch die Einheimischen zusammenfinden und die Ereignisse des Tages Revué passieren lassen. Bis es dann zum nächsten Mal wieder heisst ... herzlich willkommen zum Rhöner Viehabtrieb in Simmershausen

Zurück